Finanzberater in Köln Sergij Titarcuk

Versicherungen für Selbstständigen

Versicherungen für Selbstständigen

Diese Sparmöglichkeiten müssen Sie kennen.

Auch die Leistungen der Versicherungen sind nicht immer vergleichbar. Während die einen Anbieter komplette Versicherungspakete schnüren, erhalten Sie bei anderen Versicherern Extraleistungen oder höhere Deckungs­summen nur gegen Aufschläge bei der Prämie. Hier vier Praxis-Tipps, wie Sie sich die individuell besten Versicherungsprämien sichern, ohne Ihren Risikoschutz zu vernachlässigen:
Tipp 1: Versicherungen immer jährlich im Voraus zahlen

Bei Versicherungen sind Jahresverträge üblich, für die im Voraus gezahlt werden muss. Werden die Jahresprämien mehrerer Versicherungen gleichzeitig fällig, kann das Ihre Liquidität ganz schön belasten. Deshalb ist die Versuchung groß, auf monatliche, viertel- oder halbjährliche Ratenzah­lungen auszuweichen. Vorsicht! Diesen scheinbaren Liquiditätsvorteil bezahlen Sie teuer. Denn die Versicherer berechnen in diesen Fällen einen Preisauf­schlag: 5 % bei monatlicher Zahlweise, 3 % bei vierteljährlicher und 2 % bei halbjährlicher Zahlweise. Rechnen Sie den Preis­aufschlag bei monatlicher Zahlweise um, so entspricht er einem effektiven Jahreszins von fast 12 %. So teuer sind sonst nur Dispositionskredite!

Tipp 2: Selbstbeteiligung am Schaden

Was bei der Kfz-Kaskoversicherung schon seit jeher üblich ist, bieten immer mehr Versicherer auch für andere Versicherungsarten an: die Selbstbeteiligung des Versicherungsnehmers. Dadurch können Sie bis zu 20 % der Prämie sparen. Dieses Angebot der Versicherer ist allerdings alles andere als uneigennützig; es dient allein dazu, Sie als Versicherungsnehmer dazu zu bewegen, Kleinstschäden aus eigener Tasche zu bezahlen.

Beachten Sie deshalb diese Empfehlung: Wenn Sie sich zur Vereinbarung einer Selbstbeteiligung entschließen, dann nur mit einer Summenobergrenze. Beispiel: „Selbstbehalt in Höhe von 10 % des Schadens pro Einzelfall, maximal aber … €.“

Vergleichen Sie stets den eingesparten Versicherungsbeitrag mit dem Selbstbehalt. Ob sich die Selbstbeteiligung rechnet, können Sie leicht selbst ermitteln. Beispiel: Ihre Selbstbeteiligung beträgt 250 €. Durch die Vereinbarung dieser Selbstbeteiligung sparen Sie jährlich 30 €. Das bedeutet: Die Selbstbeteiligung rechnet sich nur dann, wenn neun Jahre lang kein Versicherungsschaden eintritt.

Tipp 3: Dauernachlässe vereinbaren

Bei dem Dauernachlass handelt es sich um einen Rabatt, der auf die Versicherungsprämie gewährt wird. Beispiel: 10 % bei mindestens 5-jähriger Vertragslaufzeit. Das ist sozusagen der Standardfall.

Verlangen Sie, besser behandelt zu werden als der Standardkunde. Erst recht dann, wenn Sie bei dem Versicherer bereits mehrere Versiche­rungs­policen laufen haben. Bestehen Sie dann allein schon deshalb auf einen Dauernachlass. Das ist letztlich nichts anderes als eine Art „Treuebonus“.

Tipp 4: Ausschnittsversicherung prüfen

Prüfen Sie vor Abschluss eines Versicherungsvertrags, ob Sie den vollen Risikoschutz der betreffenden Versicherungsart wirklich brauchen. Unter Umständen genügt der Abschluss einer sogenannten Ausschnittsversicherung. Das bedeutet, dass Sie Ihren Risikoschutz gegenüber der Vollversicherung freiwillig beschränken.

Beispiel: Sie entscheiden sich für eine Einbruchdiebstahlversicherung anstelle einer Gebäudeinhaltsversicherung. Dann ist eine spürbare Prämienersparnis möglich

Versicherungen Für Selbstständigen

One comment

Comments are closed.