Finanzberater in Köln Sergij Titarcuk

Riester Rente für Geringverdiener und Hartz IV

Riester Rente für Geringverdiener und Hartz IV

Riester Rente für Geringverdiener

Riester für Hartz IV

Aufstocker: 92 Euro mtl. geschenkt und aufs Bankkonto überwiesen!!!

Arbeitnehmer, die mit einem monatlichen Einkommen unter 750 Euro (damit unterhalb des gesetzlich festgelegten Existenzminimums) leben, können bis 750 Euro (bis zur Höhe des Existenzminimums) aufstocken.

Schauen Sie das Video bis zum Ende. Es sind ganz wichtige Tipps dabei.

Hier erklärt es Herr Walter Riester selbst:

Riester Rente für Geringverdiener jetzt beraten lassen.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihr Telefon

[one_half]Beispiel für Ledige:

Monatliches Einkommen aus Erwerbstätigkeit 500 Euro
Aufstockungsbetrag durch ARGE 250 Euro
Verfügbarer Betrag 750 Euro

Durch Abschluss eines Riestervertrages kann im folgenden Beispiel auf Grundlage des Sozialgesetzbuches II § 11 (2) 4 das maßgebende monatliche Einkommen pauschal! um 100 Euro fiktiv gemindert werden. Dadurch erhöht sich der reale Aufstockungsbetrag auf 350 Euro und somit auch der monatlich verfügbare Betrag.

[/one_half] [one_half_last]

Beispiel für Ledige:

Mindesteigenbeitrag zur Riesterrente abzgl. Zulagen 7,16 Euro
Pauschalbetrag gem. SGB II § 11 100,00 Euro
Einkommen nach Abzug Pauschalbetrag 400,00 Euro
dadurch neuer Aufstockungsbetrag durch ARGE 350,00 Euro
Monatliches Einkommen aus Erwerbstätigkeit 500,00 Euro
Verfügbarer Betrag 842,84 Euro[/one_half_last]

Fazit: Nicht nur, dass der Kunde eine Minialtersvorsorge anspart, sondern er hat sogar monatlich zusätzlich 92,84 Euro mehr zur Verfügung. Diese Tatsache weiß leider kaum jemand, aber dieses Wissen ist extrem wichtig.

Riester für Hartz IV